Impressum & AGBs

Kontaktadresse

Herr
Lewis John Dale
Röschibachstrasse 45
8037 Zürich
Schweiz

Tel.: +41 78 894 30 60
E-Mail: info[at]ldgermantranslation[dot]com

Haftungsausschluss

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit der Informationen.

Haftungsansprüche gegen den Autor wegen Schäden materieller oder immaterieller Art, welche aus dem Zugriff oder der Nutzung bzw. Nichtnutzung der veröffentlichten Informationen, durch Missbrauch der Verbindung oder durch technische Störungen entstanden sind, werden ausgeschlossen.

Alle Angebote sind unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

 

Haftung für Links

Verweise und Links auf Webseiten Dritter liegen ausserhalb unseres Verantwortungsbereichs Es wird jegliche Verantwortung für solche Webseiten abgelehnt. Der Zugriff und die Nutzung solcher Webseiten erfolgen auf eigene Gefahr des Nutzers oder der Nutzerin.

 

Urheberrechte

Die Urheber- und alle anderen Rechte an Inhalten, Bildern, Fotos oder anderen Dateien auf der Website gehören ausschliesslich oder den speziell genannten Rechtsinhabern. Für die Reproduktion jeglicher Elemente ist die schriftliche Zustimmung der Urheberrechtsträger im Voraus einzuholen.

 

Datenschutz

Gestützt auf Artikel 13 der schweizerischen Bundesverfassung und die datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Bundes (Datenschutzgesetz, DSG) hat jede Person Anspruch auf Schutz ihrer Privatsphäre sowie auf Schutz vor Missbrauch ihrer persönlichen Daten. Wir halten diese Bestimmungen ein. Persönliche Daten werden streng vertraulich behandelt und weder an Dritte verkauft noch weiter gegeben.

In enger Zusammenarbeit mit unseren Hosting-Providern bemühen wir uns, die Datenbanken so gut wie möglich vor fremden Zugriffen, Verlusten, Missbrauch oder vor Fälschung zu schützen.

Beim Zugriff auf unsere Webseiten werden folgende Daten in Logfiles gespeichert: IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Browser-Anfrage und allg. übertragene Informationen zum Betriebssystem resp. Browser. Diese Nutzungsdaten bilden die Basis für statistische, anonyme Auswertungen, so dass Trends erkennbar sind, anhand derer wir unsere Angebote entsprechend verbessern können.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (“Google”). Google Analytics verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

 

Datenschutzrechtliche Informationen zur Verwendung von Facebook-Plugins

Diese Internetseite verwendet soziale Plugins des sozialen Netzwerks facebook.com der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA, im folgenden “Facebook” genannt.

 

Die Plugins sind u.a. mit dem Facebook-Logo und ggf. dem Zusatz “Gefällt mir” gekennzeichnet.

 

Wenn Sie eine Seite unseres Internetauftrittes mit einem derartigen Plugin aufrufen, stellt Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook her. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook an Ihren Browser übermittelt und von Ihrem Browser dargestellt. Facebook erhält die Information, dass die konkrete Seite unserer Internetseite aufgerufen wurde.

 

Wenn Sie den “Gefällt mir”-Button anklicken oder einen Kommentar hinterlassen, werden Informationen von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Sind Sie zum Zeitpunkt Ihres Besuches auf unserer Internetseite bei Facebook eingeloggt, so kann Facebook den Besuch unserer Internetseite Ihrem Facebook-Konto zuordnen, unabhängig davon, ob Sie den Facebook-Button anklicken oder nicht.

 

Eine Datenübermittlung Ihrer Daten mit Bezugsmöglichkeit auf Ihre Registrierung bei Facebook  erfolgt nicht, wenn sie während des Besuches unserer Internetseite bei Facebook nicht eingeloggt sind.

 

Informationen über Zweck und Umfang der Datenerhebung und der weiteren Verarbeitung und der Nutzung der Daten durch Facebook sowie Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer Daten können Sie den Datenschutzrichtlinien von Facebook entnehmen, die Sie unter http://www.facebook.com/policy.php finden. Facebook informiert zudem unterhttp://de-de.facebook.com/privacy/explanation.php über Einstellungen, mit denen Sie Ihre Privatsphäre schützen können. (Quelle: http://www.internetrecht-rostock.de/datenschutzhinweis-google-plus1.htm – 04.08.2015)

 

Datenschutzrechtliche Informationen zur Verwendung von Twitter-Plugins

Auf diesen Internetseiten werden Plugins des sozialen Netzwerkes twitter.com verwendet, das von der Twitter, Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA betrieben wird (“Twitter”). Wenn Sie mit einem solchen Plugin versehene Internetseiten unserer Internetpräsenz aufrufen, wird eine Verbindung zu den Twitter-Servern hergestellt und dabei das Plugin durch Mitteilung an Ihren Browser auf der Internetseite dargestellt. Hierdurch wird an den Twitter-Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Sind Sie dabei als Mitglied bei Twitter eingeloggt, ordnet Twitter diese Information Ihrem persönlichen Twitter-Benutzerkonto zu. Bei der Nutzung der Plugin-Funktionen (z.B. Anklicken des “Folgen”-Buttons, Abgabe eines Kommentars) werden auch diese Informationen Ihrem Twitter-Konto zugeordnet, was Sie nur durch Ausloggen vor Nutzung des Plugins verhindern können. Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Twitter, über Ihre diesbezüglichen Rechte und Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Twitter. (Quelle: http://www.gemeindebibliothek-eitorf.de/plaintext/impressum.php – 04.08.2015)

 

Quelle

Abgesehen von den gekennzeichneten Passagen wurde dieses Impressum am 29.05.2015 mit dem Impressum-Generator http://www.bag.ch/impressum-generator der Firma Brunner AG, Druck und Medien, in Kriens erstellt. Die Brunner AG, Druck und Medien, in Kriens übernimmt keine Haftung.

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Lewis Dale – Stand: 06.05.2018

  • 1. Geltungsbereich
  • Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge und Aufträge zwischen dem Übersetzer (Lewis Dale) und seinen Auftraggebern, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart oder gesetzlich unabdingbar vorgeschrieben ist.

 

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers sind für den Übersetzer nur verbindlich, wenn er sie ausdrücklich anerkannt hat.

 

  • Bei Beauftragungen ohne Verträge wird von der schweigenden Zustimmung der Auftraggeber mit diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen ausgegangen. Dabei reicht der Hinweis des Übersetzers auf diese allgemeinen Geschäftsbedingungen aus (auch in Form eines Hinweises in seiner E-Mail-Signatur).

 

  • Da die angebotenen Tätigkeiten des Übersetzers mehr als reine Übersetzung umfasst (z.B. Korrektur, Lektorat, Beratung, usw.), sind auch diese weiteren Tätigkeiten in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen unter dem Begriff „Übersetzung“ zu verstehen.

 

  • 2. Mitwirkungs- und Aufklärungspflicht des Auftraggebers
  • Der Auftraggeber hat den Übersetzer spätestens bei Auftragsvergabe über besondere Ausführungsformen der Übersetzung und Wünsche zu unterrichten. Der Verwendungszweck der Übersetzung ist anzugeben.

 

  • Informationen und Unterlagen, die zur Erstellung der Übersetzung notwendig sind, hat der Auftraggeber unaufgefordert und bei Auftragsvergabe dem Übersetzer zur Verfügung zu stellen (z.B. Glossare des Auftraggebers, Abbildungen, Abkürzungen, usw.).

 

  • Fehler, die sich aus der Nichteinhaltung dieser Obliegenheiten ergeben, gehen zu Lasten des Auftraggebers.

 

  • 3. Ausführung und Mängelbeseitigung
  • Die Übersetzung wird nach den Grundsätzen ordnungsgemässer Berufsausübung ausgeführt.

 

  • Mängel in der Übersetzung, die auf schlecht lesbare, fehlerhafte oder unvollständige Textvorlagen oder auf fehlerhafte oder falsche kundeneigene Terminologie zurückzuführen sind, fallen nicht in den Verantwortungsbereich des Übersetzers.

 

  • Rügt der Auftraggeber einen in der Übersetzung objektiv vorhandenen, nicht unerheblichen Mangel, hat der Auftraggeber Anspruch auf Beseitigung der in der Übersetzung enthaltenen Mängel durch den Übersetzer. Der Anspruch auf Mängelbeseitigung muss vom Auftraggeber unter genauer Angabe des Mangels gegenüber dem Übersetzer schriftlich und unverzüglich geltend gemacht werden. Für die Nacharbeit ist dem Übersetzer vom Auftraggeber eine angemessene Frist einzuräumen.

 

  • Der Anspruch auf Nachbesserung ist ausgeschlossen, wenn die Mängelanzeige nicht innerhalb vier Wochen nach Abgabe der Übersetzungsarbeiten eingegangen ist.

 

  • Lieferfristen und -termine werden bei Auftragsvergabe vereinbart und sind bindend. Der Übersetzer kommt jedoch nicht in Verzug solange die Leistung infolge eines Umstandes unterbleibt, den er nicht zu vertreten hat. Beruht die Nichteinhaltung eines Liefertermins auf höhere Gewalt, so ist der Übersetzer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder vom Auftraggeber eine angemessene Nachfrist zu verlangen. Weitergehende Rechte, insbesondere Schadenersatzansprüche, sind in diesen Fällen ausgeschlossen. Bei Änderung des Auftragsgegenstandes sind Lieferfristen und Honorare neu zu verhandeln.

 

  • 4. Haftung
  • Der Übersetzer haftet nur bei grober Fahrlässigkeit bzw. Vorsatz in angemessener Höhe. Eine Haftung bei leichter Fahrlässigkeit tritt nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten ein.

 

  • Eine Haftung des Übersetzers für Beschädigung bzw. Verlust der vom Auftraggeber übergebenen Materialien ist ausgeschlossen. Der Auftraggeber hat für eine ausreichende Sicherung seiner Daten zu sorgen. Jedoch bemüht sich der Übersetzer um die Sicherheit und den Schutz der vom Auftraggeber übergebenen Daten und Materialien.

 

  • 5. Datenschutz und Vertraulichkeit
  • Für die Durchführung des Auftrags ist es für den Übersetzer nötig, persönliche Daten des Auftraggebers zu erheben, zu speichern und zu verwenden. Zu den betroffenen persönlichen Daten zählen unter anderem der Name des Auftraggebers, seine Anschrift sowie E-Mail-Adresse. Andere vertrauliche Daten betreffen den Auftrag, den Preis und Ähnliches. Die Daten werden ausschliesslich zur Durchführung des Auftrags und zur Rechnungsstellung erhoben, gespeichert und verwendet. Mit der Vergabe des Auftrags erklärt der Auftraggeber sich mit der Erhebung, der Speicherung und der Verwendung seiner Daten zum obigen Zweck einverstanden.

 

  • Der Auftraggeber kann jederzeit schriftlich verlangen, dass der Übersetzer dem Auftraggeber seine erhobenen Daten mitteilt. Der Auftraggeber darf auch die Berichtigung, die Sperrung und die Löschung seiner Daten verlangen, soweit die Daten nicht mehr zur Durchführung des Auftrags und zur Rechnungsstellung nötig sind und sofern gesetzliche Aufbewahrungspflichten nicht dagegenstehen. Die schriftliche Mitteilung erfolgt formlos.

 

  • Der Übersetzer verpflichtet sich, vom Auftraggeber im Zusammenhang mit dem Auftrag überlassene Informationen und Unterlagen vertraulich zu behandeln.

 

  • Soweit nichts anderes vereinbart ist, ist der Übersetzer nur berechtigt, nicht vertrauliche Informationen über Aufträge (z.B. keine Kundennamen, keine Geschäftsgeheimnisse und keine identifizierenden Informationen, jedoch sind allgemeine Angaben über Fachrichtung und Branche erlaubt) beispielsweise im Rahmen Twitter-Beiträge für Werbezwecke zu veröffentlichen.

 

  • 6. Vergütung und Grundlage der Berechnung
  • Die Vergütung wird zwischen dem Übersetzer und dem Auftraggeber spätestens bis Auftragsvergabe schriftlich vereinbart. Dabei reichen auch E-Mail und ähnliche digitalen Nachrichten aus.

 

  • Die Vergütung wird anhand eines Stundensatzes (mit kleinster Berechnungseinheit von 1 Minute) oder eines Wort- oder Zeilenpreises sowie anhand von Faktoren wie Dringlichkeit, Verwendungszweck und Schwierigkeitsgrad berechnet.

 

  • Insoweit eine Anzahlung nicht vereinbart wird, ist die Vergütung innerhalb 30 Tage nach Rechnungsdatum für die jeweiligen Aufträge fällig.

 

  • Insoweit eine Anzahlung vereinbart wird, darf der Übersetzer die Lieferung der Übersetzung verweigern, bis der fällige Betrag beglichen wird.

 

  • Ein Zahlungsanspruch des Übersetzers gilt erst als befriedigt, wenn der jeweilige Betrag beim Übersetzer (z.B. auf beim Bankkonto des Übersetzers) eingegangen ist.

 

  • Wenn eine (teilweise oder komplette) Bezahlung mittels einer Kryptowährung vereinbart ist, so ist der Übersetzer berechtigt, die Kryptowährung, den Umrechnungskurs, die empfangende Adresse (auch als Public-Key bezeichnet) und die Zahlungsfrist festzulegen. Erst beim Eingang der Bezahlung beim Übersetzer gilt der Zahlungsanspruch des Übersetzers als befriedigt. Bei Zahlungen mittels Kryptowährungen sind mindestens fünf Bestätigungen der Transaktionen auf dem jeweiligen sogenannten Blockchain nötig („block confirmations“).

 

  • Insofern ein Preisnachlass vom Übersetzer gewährt wird, erfolgt dies völlig auf freiwilliger Basis. Der Auftraggeber hat keinen Anspruch auf die Gewährleistung oder den Fortbestand des Preisnachlasses, auch dann nicht, wenn der Preisnachlass schon bei vorherigen Rechnungen angeboten wurde.

 

  • Bei Zahlungsverzug behält sich der Übersetzer die Berechnung von einer angemessenen Verzugsgebühr vor (5% bei Zahlungsverzug und zusätzlich 5% für jeden weiteren ganzen Monat im Verzug zuzüglich des Rechnungsbetrags). Weitergehende Ansprüche des Übersetzers bleiben hiervon unberührt.

 

  • 7. Eigentumsvorbehalt
  • Der Auftraggeber hat erst nach vollständiger Bezahlung das Recht zur Nutzung der Übersetzung. Der Übersetzer behält sich das Recht vor, diese Regelung bei Zahlungsverzug auch erst im Nachhinein geltend zu machen.

 

  • 8. Vertragskündigung
  • Der Auftraggeber kann den Vertrag bis zur Fertigstellung der Übersetzungsarbeiten nur aus wichtigem Grund kündigen. Die Kündigung ist nur dann wirksam, wenn sie dem Übersetzer gegenüber schriftlich erklärt wurde. Dem Übersetzer steht in diesem Fall Schadenersatz für den entgangenen Gewinn in Höhe des Auftragswertes zu.

 

  • 9. Anwendbares Recht
  • Für den Auftrag und alle sich daraus ergebenden Ansprüche gilt schweizerisches Recht. Gerichtsstand ist Zürich.

 

  • Die Wirksamkeit dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird durch die Nichtigkeit und Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen nicht berührt.